Stradower Teichlandschaft

Erleben Sie die Morgenstimmung an den Stradower Teichen nordwestlich von Vetschau. Langsam erwacht im, auf und am Wasser das Leben. Die Vögel zwitschern vereint im Chor der aufgehenden roten Sonne zu, ein Karpfen springt, und in der Ferne schaut ein Reh nach dem rechten. Edvard Grieg könnte genau hier, inmitten des Stradower Teichgebietes, seine Morgenstimmung komponiert haben. Es ist eine Idylle, die sich Ihnen am besten per Fahrrad erschließt. Das Teichgebiet wurde vermutlich um 1900 angelegt. Früher kennzeichneten dort weite Sumpfwiesen das Landschaftsbild. Noch heute wird in Stradow Fischerei betrieben. Außerdem ist das Gebiet Heimat für Tierarten, die Sie anderswo in Deutschland kaum noch zu Gesicht bekommen. See- und Fischadler, Graureiher, Kormorane und die beliebten Störche sind hier beheimatet. Doch auch im Winter haben die Wasserflächen ihren besonderen Reiz. Wenn es kalt genug ist, feiern nämlich die Stradower auf einem der Teiche eine zünftige Eisparty, oftmals sogar mit heißen (Schlittschuh-) Kurven auf den gefrorenen Flächen.

Hör's dir an!

Eine Burg vor ewigen Zeiten

Neben dem Teichgebiet befindet sich der Stradower Park mit seinem teilweise uralten Baumbestand. Er gehört zu dem benachbarten, im Jahr 1886 errichteten Gutshaus. Es ist zwar nicht öffentlich zugänglich, aber auch die Außenarchitektur kann sich durchaus sehen lassen. Stradow wurde vor über 650 Jahren erstmals in der Chronik erwähnt. Doch Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich schon viel früher an der Stelle des jetzigen Dorfes eine slawische Burgwallanlage aus dem 7. bis 10. Jahrhundert befunden haben muss. Über die Jahrhunderte entwickelte sich der Ort zum heutigen Reihendorf. Besonders sehenswert ist auch das weitläufige Ensemble des Dorfangers. Unter alten Bäumen gelegen finden Sie hier einen schönen Spielplatz. Die Stradower Bäume prägen das Bild im Dorf. Am schönsten ist es an den Abenden von heißen Sommertagen, wenn der Ort nach getaner Arbeit langsam zur Ruhe kommt. Dann trifft man sich auf dem Anger unter den Bäumen und tauscht sich die Neuigkeiten des Tages aus.
Stradow ist von Vetschau aus über den Stradower Weg, der hinter den Bahnschienen (Richtung Burg) nach links von der Bahnhofstraße abzweigt, zu erreichen. Nach rund zwei Kilometern ist der Dorfanger in Sichtweite.

Ab der Ortsmitte sind die Wanderwege in den Park und um die Teiche sehr gut ausgeschildert. Parkmöglichkeiten gibt es reichlich.

weiterführende Informationen

Gräbendorfer See

Besuchen Sie den Gräbendorfer See, der im Südosten der Stadt Vetschau/Spreewald im Ortsteil Laasow gelegen...

weiterlesen »

Bildergalerie

Kraniche nutzen die Teichlandschaft für die Rast.
Singschwan auf den Stradower Teichen
Die Stradower Teiche werden für die Fischaufzucht genutzt.
Die Stradower Teiche umfassen ein ca. 150 ha großes Gebiet.
Karte
Kontakt
Tourist-Information Schlossremise
Schlossstraße 10
03226 Vetschau/Spreewald

Tel: 035433 77755
Fax: 035433 596293

Öffnungszeiten & Kontakt